Joos-Natter

Elektro

     LampenLampen.html
    HaushaltsgeräteHaushaltsgeraete.html
     TV - Sat

Strom sparen mit dem Fernseher

Strom sparen mit dem Fernseher: Unsere Nutzer-Tipps






























Strom sparen mit dem Fernseher: Unsere Einkaufs-Tipps

Bei vielen der heute auf dem Markt befindlichen Fernsehgeräte wurde die Leistungsaufnahme im Stand-by-Betrieb gesenkt. Durch diese Maßnahme sinkt der Stromverbrauch in diesem Betriebszustand. Sparsame Fernseher begnügen sich im Stand-by-Modus mit 0,1 Watt. Fragen Sie Ihren Fachhändler, wie hoch der Stromverbrauch verschiedener Modelle im Stand-by-Betrieb ist. Genaue Angaben hierzu finden Sie auch in den technischen Datenblättern oder Produktunterlagen der Geräte.


Im On-Mode (Normalbetrieb) kann sich der Verbrauch von Gerät zu Gerät stark unterscheiden. Es lassen sich leider nur wenig generelle Aussagen in Bezug auf Energieeffizienz treffen. Generell gilt jedoch: je größer der Bildschirm ist, desto größer ist in der Regel auch der Stromverbrauch des Fernsehers. Obwohl Flachbildschirme (LCD-Technologie) als Computermonitor sehr viel weniger Strom verbrauchen als Röhrenmonitore gleicher Größe, gilt dies bei Fernsehern nur sehr eingeschränkt: Bei kleineren Fernsehgeräten ist der Unterschied zwischen Geräten mit LCD-Technologie und mit Röhre wesentlich geringer als bei Computermonitoren. Der Verbrauch hängt meist mehr von den jeweiligen Geräteeigenschaften (z. B. HDTV, Dolby Surround, 100 Hertz-Technik) ab. Daher empfiehlt es sich, beim Kauf konkret nach dem Stromverbrauch des Geräts zu fragen und eventuell mehrere Geräte zu vergleichen.


Große Fernseher haben eine höhere elektrische Leistungsaufnahme und verbrauchen deshalb bei gleicher Betriebsdauer mehr Strom: Ein Flachbildschirmfernseher mit 107cm-Bildschirmdiagonale kann 450 Watt benötigen, aber auch sog. Plasma-Geräte verbrauchen mit zunehmender Größe immer mehr Strom: Bei einem besonders ineffizientem Plasmafernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 141cm wurde ein Wert für die Leistungsaufnahme im Betrieb von 530 Watt ermittelt - dies entspricht etwa dem Wert von acht mittelgroßen konventionellen Röhren-Fernsehern.


Ein Blick in die Produktunterlagen kann Ihnen schnell Auskunft darüber geben, ob das Gerät wirklich energieeffizient ist. Achten Sie außerdem beim Kauf eines neuen Fernsehers darauf, dass das Gerät beim Ausschalten vollständig vom Stromnetz getrennt werden kann.


Manche Fernseher besitzen auch einen so genannten Ökoschalter oder auch "Auto-Off" genannt. Er sorgt dafür, dass sich das Gerät nach einer vorgegebenen Zeit von selbst abschaltet.

Sie wollen Ihren Stromverbrauch im Griff behalten. Oft reichen kleine Tricks. Der wichtigste für das Stromsparen mit Fernsehern heißt: einfach abschalten. Um Ihr Fernsehgerät wirklich auszuschalten, genügen meist wenige Schritte: Sie führen von der Couch bis zu Ihrem Fernseher. Ein einfacher Knopfdruck direkt am Geräteschalter reicht oft aus, aber nicht immer:


Der Aus-Knopf an manchen Fernsehgeräten schaltet das Gerät zwar ab, trennt es jedoch nicht vollständig vom Stromnetz. Ob Sie so ein Gerät besitzen, erkennen Sie daran, dass es noch ungefähr eine Stunde nach dem Ausschalten Wärme abstrahlt oder auch an einem leisen Brummton, den das Gerät von sich geben kann. In solchen Fällen bietet sich der Einsatz einer schaltbaren Steckdosenleiste an. Indem Sie erst das Gerät und dann den Schalter der Steckdosenleiste abschalten, werden alle angeschlossenen Geräte vollständig vom Stromnetz getrennt. Bei Video- und DVD-Recordern ist allerdings zu beachten, dass gespeicherte Daten wie Uhrzeit und Datum, Programme oder Programmierungen durch das vollständige Ausschalten verloren gehen können.

Energie Effizienz
      HomeHome.html
Erneuerbare EnergienErdwaermepumpe.html